LISA habitec

>>> Living independently in Südtirol Alto-Adige through an Integration of Habitat, Assistance, Bits and Technology by a value System based on local Resources.


Das LISA-Konsortium entwickelt Lösungen zum Erhalt der Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit älter werdender Menschen in ihrem bestehenden Lebensumfeld durch technische und gleichzeitig Wohnraum-integrierte Assistenzsysteme. Das in der Provinz Bozen vorhandene technische Wissen, die handwerklichen Fähigkeiten und die gewachsenen Unternehmensstrukturen sind im LISA-Konsortium gebündelt, mit dem Ziel, die Ressourcen der beteiligten Unternehmen zu einem Produkt-Dienstleistungs-System zu integrieren.

Älter werdende Menschen sollen unterstützt werden die Selbständigkeit im gewohnten Umfeld zu erhalten und trotzt abnehmender physischer und kognitiver Leistungsfähigkeit die Möglichkeit haben, an Familie, Gesellschaft und sogar an Arbeitsstrukturen (beispielsweise durch Heimarbeit) teil zu haben. Dazu wird wissenschaftlich und systematisch eine Reihe von kompakten, vernetzten und funktionalen Möbeln (sogenannten „Terminals“) entwickelt, in die technische Assistenzfunktionen integriert sind. Die Assistenzfunktionen können an den Bedarf und die Einschränkungen der jeweiligen Benutzer individuell im Sinne einer Mass-Customization-Strategie angepasst werden. Die Assistenzfunktionen werden durch empirische Untersuchungen, Nutzerstudien, Benutzbarkeitstests, Wohnraumstudien entwickelt und evaluiert.
Das BIS hat die Aufgabe, die Nutzerstudien und Usabilitytests durchzuführen

Kooperationspartner:
• MM Design GmbH (Koordination)
• Pfeifer Planung GmbH
• Elektro A. Haller
• Tischlerei Kofler Alois & Co.KG
• 3C. I. Srl.
• Technische Universität München
• Stiftung St. Elisabeth/ Seniorenzentrum im Grieser Hof
• Landesverband der Handwerker Südtirol Bozen




 
    nach oben | Startseite