LAUFENDE PROJEKTE

„Effizienzhaus Plus – Empfehlungen für eine erfolgreiche Umsetzung“




Mittlerweile liegen einige Erfahrungen zur Bauweise, Planung und Umsetzung von Effizienzhäusern Plus vor. Die Fachöffentlichkeit ist sich einig, dass diese Häuser „funktionieren“, aber dass es Hemmnisse bei der baulichen und technischen Umsetzung von Gebäuden in dem Standard gibt. Um diesen Problemen bei der Erstellung von Effizienzhäusern Plus zu begegnen, werden Expertenbefragungen (Architekten, Ingenieure, Energie-Berater, private und institutionell Bauherren, Handwerker, Produkthersteller, Investoren, Betreiber, Nutzer) durchgeführt, die es ermöglichen auf größerer Datenbasis die Sichtweisen der Beteiligten am Bau von Gebäude im Effizienzhaus Plus Standard zu erfassen und vergleichend zu analysieren. Das Ziel des Projekts ist es Handlungsempfehlungen zu erarbeiten, um die erfolgreiche Umsetzung von Effizienzhäusern Plus zu unterstützen und die Etablierung des Standards voranzutreiben.

Weiterlesen: „Effizienzhaus Plus – Empfehlungen für eine erfolgreiche Umsetzung“

Forschungsprojekt zum Bewohnerkomfort





Im Rahmen des Forschungsprojekts, welches vom Bundesministerium für Bauen sowie der Forschungsinitiative ZukunftBAU der Bundesanstalt für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) gefördert wird, soll untersucht werden, was ein gesundes und komfortables Wohnumfeld ausmacht.

Dafür werden in ausgewählten Häusern Daten zur Raumtemperatur, Raumluftqualität (Luftfeuchtigkeit, CO2 Gehalt der Raumluft) und zum Stromverbrauch erfasst. Außerdem werden die Bewohner und Bewohnerinnen nach ihrem Komfortempfinden und Ihrer Behaglichkeit befragt.

Weiterlesen: Forschungsprojekt zum Bewohnerkomfort

LISA habitec

>>> Living independently in Südtirol Alto-Adige through an Integration of Habitat, Assistance, Bits and Technology by a value System based on local Resources.


Das LISA-Konsortium entwickelt Lösungen zum Erhalt der Selbstständigkeit und Selbstbestimmtheit älter werdender Menschen in ihrem bestehenden Lebensumfeld durch technische und gleichzeitig Wohnraum-integrierte Assistenzsysteme. Das in der Provinz Bozen vorhandene technische Wissen, die handwerklichen Fähigkeiten und die gewachsenen Unternehmensstrukturen sind im LISA-Konsortium gebündelt, mit dem Ziel, die Ressourcen der beteiligten Unternehmen zu einem Produkt-Dienstleistungs-System zu integrieren.

Weiterlesen: LISA habitec

Netzwerk: Modellhäuser im "Effizienzhaus Plus Standard"



Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit führt im Rahmen der Forschungsinitiative Zukunft Bau die Modellprojekte Effizienhaus Plus Standard weiter. Mit dem Programm werden Bauherren unterstützt, die Gebäude errichten, die deutlich mehr Energie produzieren, als für deren Betrieb notwendig ist. Diese Energie soll insbesondere für die Elektromobilität zur Verfügung stehen.

Die Modellprojekte werden im Rahmen eines wissenschaftlichen Begleitprogramms ausgewertet. Mit den Ergebnissen soll das Energiemanagement von modernen Gebäuden verbessert und die notwendigen Komponenten für die energieeffiziente Gebäudehülle und die Nutzung erneuerbarer Energien fortentwickelt werden.
Das Berliner Institut für Sozialforschung ist mit dem sozialwissenschaftlichen Monitoring der Modellprojekte im Effizienzhaus Plus-Standard beauftragt.

Weiterlesen: Netzwerk: Modellhäuser im "Effizienzhaus Plus Standard"



 
    nach oben | Startseite