METHODEN

 
Das BIS vertritt das Konzept einer anwendungsorientierten Forschung. Dabei liegt die besondere Qualität des BIS in der Integration von Methoden aus der Sozial- und Marktforschung. Die Methoden werden individuell auf die Fragestellungen und Anforderungen der Auftraggeber abgestimmt. Zu den Methoden gehören u.a.:


qualitative Methoden:
 
  • Einzelevaluationen
  • Tiefeninterviews
  • Gruppendiskussionen
  • Kreativworkshops
  • Expertengespräche
  • Studiogespräche
  • Usability Labs
  • Szenarien
  • Zielgruppenbestimmung

 
quantitative Methoden:
 
  • Repräsentativbefragung
  • teilstandardisierte Befragung
  • Analyse amtlicher Statistiken
  • Sekundäranalysen
  • Modellrechnungen
  • Prognosen
  • Marktabschätzung

 
Das jeweilige Untersuchungsdesign wird den Vorgaben des Auftraggebers bzw. den Erfordernissen des Untersuchungsgegenstandes individuell angepasst.


 
    nach oben | Startseite